Donnerstag, 23. Juni 2016

Summer in the city - Eisteesirup

It´s summer in the city!

Endlich ist der Sommer angekommen. Die Sonne strahlt, die Laune steigt und trotz Arbeit fällt einem alles viel leichter.
Für die heißen Tage habe ich  Eisteesirup eingekocht. Es gibt ja wirklich viele Rezepte, doch dieses hat mich am meisten überzeugt. 
Der Tee schmeckt wirklich wie L**ton Ice Tea, der ganz bekannte aus der Tüte ;-) nur noch viel leckerer.
Den schwarzen Tee habe ich durch Roibuschtee ersetzt - so können auch Kinder davon trinken.
Ach ja....und etwas weniger Ingwer habe ich genommen. Ca. die Hälfte der angegebenen Menge. 










Gut gekühlt und mit vielen Eiswürfeln ein Sommergenuss. 
Probiert´s doch mal aus und genießt die Sonnentage.

Eure

Montag, 6. Juni 2016

Fliedersiurp

Eigentlich hätte ich das Rezept schon eher posten müssen, denn heute habe ich die letzten verblühten Fliederblüten abgeschnitten.

Doch vielleicht habt ihr Lust es euch für nächstes Jahr zu merken.


Um Fliedersirup herzustellen dürft ihr nur die Blüten des Flieders verwenden. 

Von ca. 5 Fliederdolden die kleinen Blütchen abzupfen und säubern. Nehmt nur die Blüten des Flieders und nicht die Stengel da diese den Sirup bitter machen.
(Je mehr ihr verwendet, desto intensiver wird der Sirup)

Fliederblüten mit Scheiben von 1 Bio Zitrone und 1,5 l Wasser mischen und ca. 2 Tage ziehen lassen.
Die Blüten durch ein Tuch abseien und mit 1,5 kg Zucker mischen. 
20 g Zitronensäure dazu geben.
Den Sirup 20 Minuten einkochen lassen und in sterile Flaschen abfüllen.

Viele sind sich unsicher ob Flieder giftig ist. Die Blüten des violetten und weißen Flieders können bedenkenlos verwendet werden. Man soll sie 20 Minuten bei 80 Grad erhitzen 
( siehe Rezept).
Giftig ist der Sommerflieder. Diesen dürft ihr nicht für die Küche verwenden!

Mit Prosecco aufgegossen hat der Sirup ein leicht säuerlich, blumiges Aroma.


Eure