Freitag, 25. März 2011

Ostergeschenke

Heute habe ich schon ´mal angefangen kleine Ostergeschenke vorzubereiten.

Und in diesem Jahr habe ich mich für Serviettentechnik entschieden. Ja, ich weiß - schon etwas abgedroschen. Aber ich bin doch immer wieder begeistert, was dabei herauskommt.

Die Osternester sind aus den chinesischen Take out Boxen. Das schöne daran ist, daß man das Nestchen auch verschließen kann. Einen Bleistift habe ich im gleichen Cath Kidston Serviettendesign bezogen.




Aber auch die Osterhäschen und Eier dürfen nicht fehlen.




Und da es mir so Spaß gemacht hat, habe ich auch gleich noch ein Osterei dazu gemacht.


Vielleicht habt ihr jetzt auch mal wieder Lust auf Serviettentechnik bekommen.

Viel Spaß dabei,



Kommentare:

  1. Ich finde das sieht alles sehr prima aus! Und mein Ei auf dem kirschblütenrosa-Bild ist auch mit Serviettentechnik "bemalt". Vielleicht sollten wir eine Serviettentechnikresozialisierungsgruppe gründen? Die Käferkinder machen sicher auch mit, denn denen musste ich am Wochenende versprechen, dass wir noch gemeinsame Servietteneier machen. Ihr doppelter Vorteil: es gibt Eierkuchen zur Kreativstunde(-:

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Manuela,
    ich bin ja eigentlich gar nicht so der Serviettentechnik-Fan. Doch anererseits liebe ich Cath Kidston, und was bei Dir herausgekommen ist, würde ich zuuu gerne haben.
    Hast du schön gemacht
    findet Dana

    AntwortenLöschen
  3. Und im Original isses noch viel schöner!!!

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu hinterlassen.