Montag, 26. September 2011

all about Schüttelbrot:-)

Aufgrund der Nachfragen hier ein Aufklärungspost bzgl. des leckeren Schüttelbrots.

Also, Mädels. Schüttelbrot ist eine Südtiorler Spezialität.

Es ist ein ziemlich hartes Brot, so flach wie ein Fladen und wird zu Speck und Käse gegessen.

Gerne wird es auch mich Fenchel, Kümmel und/oder Anis gewürzt. Da der Teig beim zubereiten sehr klebrig ist, muß er geschüttelt werden. Daher der Name.

In meinem Südtiroler Backbuch habe ich auch ein Rezept gefunden.
Selbst habe ich es aber noch nie gemacht.
Da es sich lange hält, bringen wir es immer aus Südtirol mit;-)

Schüttelbrot

Zutaten: 100 g Roggenvollkornmehl
250 g Roggenmehl
250 g Weizenmehl
30 g Hefe          
1/4 l lauwarmes Wasser
1/4 l Buttermilch (wußte ich gar nicht)
4 EL Öl
1 Ei
1 TL Zucker, 1 TL Brotklee, 3 TL Kümmel
1/2 EL Salz
1 Ei zum bestreichen
Kleie fürs Backblech
Backzeit ca. 5-10 Minuten

Das vermischte Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Hefe hineinbröckeln, mit Zucker und Wasser auflösen und in die Mehlvertiefung einrühren. Das Salz auf den Mehlrand streuen, die übrigen Zutaten beifügen und mit der Buttermilch zu einem nicht zu festen Teig schlagen. Den Teig mit Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort 25 Minuten gehen lassen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmal kurz durcharbeiten, in nicht zu große Stücke teilen, rund wirken, mit Mehl bestäuben und zu ca.
5 mm hohe Fladen ausrollen (eigentlich nicht ausrollen, sondern schütteln!) , die man auf das mit Kleie bestreute Blech legt, mit Ei bestreicht und mit einer Gabel mehrmals einsticht. Diese Fladen nochmals 15 Minuten gehen lassen und im vorgeheizten Ofen bei 210 Grad 5 - 10 Minuten backen. Nach dem Backen zum trocknen auslegen.

(Rezept aus dem Buch: Brot aus Südtirol von Richard Ploner und Christoph Mayr)
Ein tolles Backbuch mit sehr leckeren Brotspezialitäten

Schaut mal. Ich habe hier noch ein Video gefunden


Viel Spaß beim anschauen.


Kommentare:

  1. Liebe Manuela
    Danke fürs aufklären - das tönt aufwendig, aber lecker! Werde ich gerne mal ausprobieren!
    Einen guten Abend wünscht dir Rita

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Manuela,
    ist ja sehr interessant! Mal was ganz Neues! Mal schaun, Lust hätte ich schon sehr es mal auszuprobieren!
    Liebsten Gruß
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manuela
    Ich kenne Schüttelbrot; leider aber nur gekauftes.... Danke für das tolle Rezept. Das werde ich gerne mal ausprobieren.
    Eine sonnige Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Manuela,
    dann hätten wir es doch besser selberbacken können und nicht zwei Wochen im vollen Kofferraum durch Österreich und Deutschland nach Hause transportieren sollen - danach war es nämlich total durchgeschüttelt und kleingebröselt! viele Grüße von der Müllerin

    AntwortenLöschen
  5. Aha,…das werde ich dann auch gleich mal Speichern…man kann ja nie wissen ;O) Hört sich interessant an!
    Schöne Woche dir!
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  6. Mhhm, lecker deine ganzen Sachen da... seit ein paar Tagen schau ich zwar immer nur sporadisch rein, aber bekomm immer gleich Hunger bei dir!!!!
    Ich lass dir liebe Grüße da, herzlichst, cornelia

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu hinterlassen.