Sonntag, 27. November 2011

Geschenkverpackung Teil 2 und Flohmarkt Eröffnung

Heute möchte ich euch verschiedene Bindetechniken von Schleifenbänder zeigen.

Geht es euch genauso, dass ihr von hübschen Bändern nicht genug haben könnt?

Umso mehr macht es Freude, für ein Geschenk aus den Vollen schöpfen zu können.

Manchmal gehe ich etwas üppiger mit dem Band um ;-)



Hier habt ihr die Anleitung:

Ich binde um das Geschenk ein Band.


Dann mache ich die Schleife. Dazu binde ich eine Schlaufe und halte sie zwischen Daumen und Zeigefinger fest.


Wie eine acht binde ich auf der gegenüberliegenden Seite auch eine Schlaufe.


Das mache ich so ca. drei bis viermal. Je nachdem, wie groß ich die Schleife haben möchte.



Hier habe ich viermal eine Acht gebunden. Die Schleife binde ich nun an mein Band, das bereits um das Geschenk gebunden ist.


Wer es nicht ganz so üppig mag, kann auch diese Version versuchen.




Zuerst binde ich wieder ein Band um das Geschenk.


Dann binde ich ca. 7 - 8 Schlaufen und halte sie wieder mit dem Daumen und Zeigefinger fest.
Nun müsst ihr nur noch die Schleife an das Bändchen, das bereits um das Geschenk ist, anbinden.


Nun nochmal eine ganz klasische Schleife.
Ihr fangt genauso an wie bei den oberen Schleifen, bindet jedoch überkreuz ca. 3-4 Schlaufen.
Dann tackert ihr die Schleife in der Mitte fest. Zur Deko könnt ihr noch in die Mitte ein Etikett kleben



Diese Schleife ist eine ganz klassische. Ich finde sie aber immer wieder schön.
Vor allem kommt hier auch das Band super zur Geltung.


Und so wird´s gemacht:

Je nach der Breite des Bandes wickelt ihr es ca. fünf bis sechsmal um eure Finger.
Dann legt ihr es zusammen und schneidet in der Mitte links und rechts einen kleinen Einschnitt ein. Mit einem Faden bindet ihr dann das Band zusammen und zieht die Schlaufen
ein wenig auseinander.


Zum Abschluss noch eine ganz zarte Schleife, die superschnell gemacht ist.
Zuerst bindes ihr eine Schlaufe und haltet diese mit Daumen und Zeigefinger fest. Dann bindet ihr auf beide Seiten zwei Schlaufen. Zum fixieren könnt ihr in die Mitte ein kleines Brad setzen.



Ich hoffe, ich konnte euch einige Ideen zum Schleifen binden geben.


Falls ihr noch Bänder benötigt, dann schaut doch mal in meinen neuen Flohmarkt-Blog:
 
 

Viel Spass beim ausprobieren.




Samstag, 26. November 2011

Geschenkverpackungen Teil 1

Habt ihr auch schon die ersten Weihnachtseinkäufe gemacht?

Bei uns in Bayern haben gestern die Christkindlmärkte eröffnet. Es duftet nach Bratwurst und Glühwein und durch das kalte Wetter kommt man doch so langsam (ganz langsam) in Weihnachtsstimmung.

In vielen Geschäften rummelt es schon und die ersten Weihnachtsgeschenke werden gekauft.

Für mich ist es immer besonders wichtig, dass ein Geschenk auch hübsch und liebevoll eingepackt wird. Denn dann macht das auspacken gleich noch mehr Freude - oder man platzt vor Neugierde und man möchte gar nicht packeln - natürlich zwecks der hübschen Verpackung ;-)
Darum möchte ich euch in der nächsten Zeit Ideen und Tipps zu Geschenkverpackungen geben.

Mein erster Tipp - Zieh- bzw. Kräuselband

Nein - haltet mich nicht für verrückt ;-)) *lach*

Zuerst schreibe ich über hübsche Geschenkverpackungen und dann komme ich mit Kräuselband daher. Wie grauenvoll.....werden sich sicherlich schon einige denken.
Doch kennt ihr das schon?



Dieses Set ist von Präsent und ich habe es in einem großen Einkaufscenter gefunden.

Verpackt sieht es dann so aus:






Gar nicht schlecht, oder?

Doch das war noch nicht alles. Denn diese Ziehbänder gab es auch:




Auch sie sind von Präsent. Ein Set mit Tüpfchen, Schneeflocken und Karos.

Da macht sogar ein Ziehband richtig was her;-)

Die oberen Geschenke sind übrigens noch nicht für Weihnachten.
Diesesmal war es ein Geburtstagsgeschenk.

Leider habe ich im Internet diese Bänder nicht gefunden. Ich hätte sie euch so gerne verlinkt.
Aber schaut doch mal bei euch in den Kaufhäusern;-)


Mittwoch, 23. November 2011

Geschafft

Ich bin geschafft!

NEIN...

Ich habe ihn geschafft!

WAS?

Fragt lieber nicht :-))

Also gut, ich erzähle es euch.

Wie das immer so beim Bloglesen ist, wurde auch ich mal wieder inspiriert.

Die liebe Kirsten postete vor kurzem über eine Zauberwolle - schaut mal hier.
Sogar ihre Tochter hat sich damit beschäftigt und einen wunderschönen Schal gehäkelt.
Das wollte ich auch probieren. Gesagt - getan. Wie gut, dass in unserem Städtchen ein neues Wollgeschäft eröffnet hat. Und stellt euch vor: sie hatten die Wolle im Sortiment.

LANA GROSSA - Retinella

Retinella ist nicht eine klassische Wolle, so wie man sie kennt. Es ist eher ein ca. 3 cm breites, löchriges Wollband, das nicht im herkömmlichen Sinne gestrickt wird.
 Das, was ich gemacht habe, kann man auch alles Andere als stricken nennen.
Ich meine, es war eher ein herumgestocher.
Doch nach einigen Wutausbrüchen;-) habe auch ich es geschafft.
Jetzt kann ich ihn euch endlich zeigen.
Achja, ich hab´euch noch gar nicht erzählt, was ich daraus gemacht habe.
Einen Schal - genauso wie Kirstens Tochter - nur gestrickt.
Da heute sogar in München ein wenig Schnee gesichtet wurde muss ich doch für alle Fälle gerüstet sein;-), denn kalt genug haben wirs ja schon.

So, jetzt dürft ihr aber gucken:







Für den Anfang gar nicht schlecht geworden, oder was mein ihr?

Aber ich glaube es bleibt trotzdem ein Einzelstück im Hause SelbstgemachterDinge;-)

Vielleicht wollt ihr es auch mal probieren?

Viel Glück dabei!


Sonntag, 20. November 2011

Gäste....

.... haben wir immer gerne im Haus.

Es macht mir immer viel Spass ein Menü auszudenken, den Tisch hübsch zu decken, die Einkäufe zu erledigen (aber nur, wenn ich nicht wieder 4 Geschäfte anfahren muss;-) ) und natürlich zu kochen.

Auch an diesem Wochenende hatten wir wieder mal lieben Besuch für den ich mir folgendes ausgedacht habe.


Eine unserer Lieblingssuppen - hmmmm- ....mit....



Als Hauptgang gab es:



Und als Nachtisch wurden meine Gäste damit verwöhnt:



Noch schnell ein Foto von der Tischdeko...



bevor das Kerzerl abgebrannt ist;-))

Mittlerweile machen wir uns schon Gedanken über das Weihnachtsessen.
Es sollte schnell gehen, sodass ich nicht den halben Tag in der Küche verbringen muss, aber es sollte auch etwas besonderes sein.
Im Moment liegt mal wieder Raclette auf Platz 1 doch vielleicht wird es ja noch abelöst;-)

Was gibt´s denn bei euch? Falls ihr euch noch gar keine Gedanken darüber gemacht habt könnt ihr mir auch gerne mitteilen, was es im letzten Jahr gab:-)
Ich freu mich auf eure Vorschläge und Ideen.

Eure


Freitag, 18. November 2011

Neue Stempel und eine Überraschung

Am Dienstag waren Heike und ich beim Stempelknöpfchen zum Weihnachtsstempeln eingeladen.


Ich habe mich schon die ganze letzte Woche so sehr auf diesen Abend gefreut, sodass ich "kopflos"  die Heike abholte und wir beide mit einem kleinen Geschenk zur Cornelia trudelten.

Cornelia hatte wieder viele wunderschöne Ideen vorbereitet - Weihnachtskarten, ein Stern und eine Rosette sollten an diesem Abend gebastelt werden.

Vor lauter Freude über diese schönen Sachen wollte ich sofort ein Foto - für euch - machen. Doch - oh nein!!! Die Kamera!!! Wo ist die denn abgeblieben?!

Frau "Superblogger" vergisst doch tatsächlich ihre Kamera mitzunehmen;-))
Dann eben das Handy. Doch hatte ich das nicht absichtlich zu Hause gelassen?;-)

Macht nix. Ich bin ja nicht alleine da. Also muss Heike herhalten. Doch wo war ihre Kamera?
Und ihr Handy - da kam nur noch ein leises pieeep. Akku leer.....

So kommt es, dass ich euch leider gar nichts von dem schönen Abend zeigen kann.

Doch die Werke, die ich gemacht habe, die bekommt ihr jetzt zu sehen:







Die unteren beiden Weihnachtskarten habe ich  mit diesen Stempeln gemacht.


Cornelia hat das erste Mal Clearstamps in ihr Sortiment aufgenommen.
Ich habe mir schon riesig darauf gefreut, da man die Stempel doch ein wenig präziser platzieren kann.



Mit viel falten haben wir dann diesen Stern gezaubert.

Und diese habe ich dann noch zu Hause nachgemacht.
Schau mal Cornelia - ganz alleine:-))*lach*





Ein Stern wurde gleich verschenkt.



Ich finde, dass er sich gut auf den Glühweinsirup macht.

Zu der Rosette kamen wir leider nicht mehr.

Somit habe ich mich heute zu Hause ein wenig "verkünstelt" und versucht, die Rosette nachzumachen.




Na, was sagt ihr? Gar nicht schlecht für den Anfang, oder? - hi,hi.....

Der Abend bei Cornelia war wieder wunderschön. Wir haben viel geschwätzt und gelacht.

Doch das ist heute noch nicht alles.

Denn ich habe noch was von der lieben Steffi von Lille Milla bekommen.



Danke Steffi, für diesen hübschen Award.

Ich denke, ich muss ihn jetzt an 7 weitere Blogs weitergeben.

Am liebsten hätte ich ihn an euch alle weitergegeben, doch das geht ja leider nicht.

Darum bekommen ihn:

- die Jaqueline von Pralinenherz

- die Maren von ich und Adam

- die Jutta von designbygutschi




und Christa von Chrisdream

Ich hoffe ihr freut euch über den Award und ich habe  nicht übersehen , dass ihr keine Awards wollt.

Auch ihr dürft ihn gerne weitergeben.

Euch allen ein schönes Wochenende. Bei uns sind  schon die ersten Weihnachtsmärkte
und ich freue mich schon darauf das Wochenende zu geniesen.
Doch erst bekommen wir morgen Besuch und ich werde kochen.
Was es gibt?
Das verrate ich euch noch.;-))

Alles Liebe,