Montag, 31. Dezember 2012

Apfeltiramisu

Wieder einmal der letzte Post im Jahr.

Da fällt mir doch gleich auf, dass ich in diesem meinen 2. Bloggeburtstag total vergessen habe. 
Macht nix - ist auch schon viel zu lange her ;-)

Verabschieden möchte ich mich nun für 2012 mit einem ganz leckeren Rezept, das ein wenig meine Eigenkreation geworden ist. 


So wird´s gemacht:

2 große Äpfel schälen, halbieren und das Kernhaus entfernen. Apfelhälften in Spalten schneiden und mit ganz wenig Wasser und 1 EL Zucker bissfest kochen.

Danach 2 EL Butter in einem Topf schmelzen, 5 EL Zucker und 100 g Mandelblättchen dazugeben und goldbraun rösten. Die Mandeln zum abkühlen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbleck geben.

Für die Creme müsst ihr 150 g Sahne schlagen. In einer zweiten Schüssel verrührt ihr 
200 g Mascarpone mit 200 Magerquark und 100 g Zucker. Danach hebt ihr die Sahne unter die Creme und schmeckt sie mit etwas frischen Orangensaft ab. 

In 6 Gläser füllt ihr als erste Schicht Löffelbiskuits. Diese tränkt ihr mit Maraschino - für die Kids mit Apfelsaft. Darauf kommen die abgekühlten Äpfel und nun die Creme.

Den Abschluß bilden die gerösteten und abgekühlten Mandeln.



Nun lasst das Jahr 2012 gut ausklingen und feiert schön ins Neue hinein.

Ich freue mich schon wieder auf euere immer so lieben Kommentare, Posts, Anregungen......

Bis dahin alles Liebe und Gute.

Eure



Montag, 24. Dezember 2012

Frohes Fest

Viel zu schnell ist die vorweihnachtliche Zeit vergangen. 
Mehrere Weihnachtsmärkte wollte ich besuchen - leider ist nicht wirklich was daraus geworden.

Tja, und heute ist es schon wieder soweit. Wir feiern bei frühlingshaften 18 Grad das Weihnachtsfest ;-)


So hätten wir uns Weihnachten eigentlich gewünscht. Doch die Schneeflöckchen blieben wohl aus.
Nun sehen wir es positiv und sind froh, dass wir nicht am Friedhof frieren müssen, die Straßen frei befahrbar sind und wenn am Abend der Christbaum glitzert ist sicherlich auf die gewünschte Weihnachtsstimmung da.

In diesem Sinne wünsche ich euch ein friedliches, gesegnetes Weihnachtsfest mit vielen Geschenken unterm Baum.


Eure


Noch ein kleiner Anhang:
Bitte seid nicht böse, dass ich in der letzten Zeit nich wirklich zum Kommentieren kam. Bei uns herrschte krankheitsbedingt in der Vorweihnachtswoche noch das volle Chaos.
Liebe Jacqueline, gerne telefonieren wir heute an Weihnachten wieder.
Danke liebe Marlies für deine immer lieben Worte. Die Grüße werden persönlich ausgerichtet.
Auch Danke an alle meine anderen Leser für euere netten Kommentare.

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Nichts Weihnachtliches

Hallo Ihr Lieben!

Heute gibt es einen nicht weihnachtlichen Post :-) 
Nein - wir haben noch nicht Frühling, doch ich wollte euch schon lange mein Nähprojekt aus unserem Lädchen zeigen.

Naja, vielleicht ist es doch ein wenig weihnachtlich, denn Kaufladen und Kinderküche bringt das Christkind doch besonders gern.


Die Gemüse- und Obsttheke ist eröffnet. 
Schürzen und Einkaufstäschchen runden das Projekt ab.

Na, wie sieht´s bei euch mit den Geschenken aus?
Habt ihr schon alles?

Eine stressfreie Woche,

Freitag, 7. Dezember 2012

my selfmade boshi

Das Boshi-Fieber ist ausgebrochen.

Letze Woche wollte ich in unserem netten Wollgeschäft eine Häkelnadel in der Stärke 6 kaufen.
"Du Scherzkeks", bekam ich nur noch von der Inhaberin zu hören. 
Warum Scherzkeks????? Ist doch nix besonderes, oder?
Nun wurde ich aufgeklärt, dass mittlerweile das Boshi-Fieber ausgebrochen ist und es seit Oktober absolute Lieferengpässe bei dieser Häkelnadelstärke gibt.
Kein Wunder, denn seit Oktober ist auch das Boshi-Buch auf dem Markt.
Von den häkelnden Jungs hat man ja schon vor 3 Jahren gehört, doch nun kann man auch mit Anleitung seine Boshi selbst häkeln.
Na jedenfalls bin ich dann mit einer 7er Nadel aus dem Geschäft gegangen - natürlich auch für eine Boshi *lach* .

Die erste Mütze ist bereits fertig (mit ´ner 10er Nadel gehäkelt) und ist gar nicht so schlecht geworden.




In nur 2 Stunden war sie fertig. Also wenn ich noch ein schnelles Geschenk braucht, dann rann an die Häkelnadeln.
Und wenn ich noch mehr über die Boshi wissen wollt, dann schaut mal unter www.myboshi.net.

Eure

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Geschenke, Geschenke....

Zeiträume zu schaffen - das ist mein neues Weihnachtsmotto.

Heute habe ich mir einen solchen Zeitraum geschaffen um noch einige Geschenkerl fertig zu machen. 
Schade, dass ich diesen kleinen Luxus morgen nicht wieder habe . 
Die kreative Lust ist mal wieder ausgebrochen *lach*

Na jedenfalls sind wir am Wochenende bei drei befreundeten Familien eingeladen. Ein richtiges Gourmet-Wochenende *lach*. Jedenfalls freuen wir uns schon riesig darauf und ich wollte natürlich nicht irgendetwas mitbringen. Ist es nicht schön, wenn sich jemand in der stressigen Vorweihnachtszeit - wo fast jeder von einem Termin zum anderen hetzt - für seine Freunde Zeit nimmt?

Die Ideen zu meinen Geschenken habe ich aus diesem Heft.


Mein derzeitiger Zeitschrift - Favorit.
Ich solltet unbedingt einmal einen Blick hinein werfen.

Ich habe mich für das Glühweingewürz Rezept entschieden. Ein wenig habe ich es abgeändert, da bei mir noch Zitronenschalen und Kardamon hineingewandert sind.
Ich lass euch mal einen Blick in die Gewürzküche werfen:



getrocknete Bio-Orangenschalen


getrocknete Zitronenschalen


....gemörsert und noch mit Nelken, Kardamon und getockneten Ingwer gemischt. 


Aus Teefilter Sternchen genäht - fertig!




Wenn´s ganz schnell gehen soll gibt ein Glühweingewürzsackerl.


So, jetzt noch schnell einige Bilder von einem Nikolausgeschenk an eine ganz liebe Freundin, die mich schon das ganze Jahr unermüdlich unterstützt.






Der Sternenstempel ist natürlich wieder vom Stempelknöpfchen.


Den tollen Pralinenlolli bekommt ihr bei Pralinenherz.

Ich hoffe, ich konnte euch einige Ideen mitgeben.

Ich gönne mir jetzt eine 

T E E P A U S E


Alles Liebe,  Eure


Montag, 3. Dezember 2012

Zum Nikolaus...

habe ich noch schnell einen kleinen Geschenketipp für euch.

Schnell gemacht, schmeckt lecker und sieht auch noch nett aus.

Inspiriert wurde ich dazu 

1. Von Jaqueline, da sie mir für die Adventskalender im letzten Jahr so superleckere Schokitaler gezauber hat. Hier könnt ihr sie nochmal sehen

2. Von einer ganz lieben Freundin, die im letzten Jahr meinen Kalender an ihre Eltern verschenkt hat und ihn in diesem Jahr selbst füllt.

Ich habe die Schokoladen in kleine Tütchen gefüllt. Ein kleiner Nikolaus eben.


So habe ich´s gemacht.

Am besten eignen sich Schokoplättchen, die es für den Schokoladenbrunnen gibt.

Schokolade bei niedriger Temperatur im Wasserbad schmelzen und in Silikonmuffinsförmchen füllen.  Dann darf geschmückt werden.
Bei mir gab es Orangenzesten, Zitronenzesten, geröstete Mandelplättchen, Cashewkerne, Rosinen, Cranberries, kandierter Ingwer, zerbröselte Spekulatiuskekse, Lebkuchengewürz.
Ideal eignet sich auch Studentenfutter. Da habt ihr die Nüsse und getrockneten Früchte in einer Packung.

Beim lösen müsst ihr etwas vorsichtig sein. Ich habe zuerst den Rand ein wenig gelöst und dann die Schokolade entnommen.

Verpackt habe ich das Ganze dann so:




Jetzt müssen die Tütchen nur noch ausgefahren werden - oder der Nikolaus bringt sie ;-)

Sonntag, 2. Dezember 2012

Advent, Advent....

Was war das für ein Wochenende?

Jedes Jahr machen wir uns ein schönes Adventswochenende in einer anderen Stadt um einen netten Christkindlmarkt zu besuchen.
Da in diesem Jahr meine bessere Hälfte leider kein Adventswochenende frei hat, beschränkte sich der Ausflug auf nur eine Übernachtung.
Daher sollte die Stadt nicht allzuweit weg sein. Somit entschieden wir uns für Lindau am Bodensee.
Eine meiner kleinen Lieblingsstädterl.
Vor allem waren wir dort noch nie zur Adventszeit, nämlich zur Hafenweihnacht.
Ein nettes Quartier war schnell gefunden. Das solltet ihr euch mal anschauen.
Guckt mal hier.

Naja, jedenfalls startete alles nicht so wie gewollt. Es fing schon damit an, dass wir mit 2 Stunden Verspätung ankamen - tja, die liebe, liebe Arbeit.....
Quartier und Weihnachtsmarkt waren wirklich schön - wir aber,  da es schon ziemlich spät war,  ganz schön müde und kaputt. 
Heute Morgen kam dann das große Übel. Schnee, Schnee und nochmals Schnee. Ganz romantisch flogen einige Flöckchen vom Himmel, doch bald waren es riesen Flocken. Binnen  Minuten waren wir eingeschneit und mussten zuerst einmal unser Auto ausbuddeln, denn eigentlich war ja ein nettes Frühstück hier  geplant. Somit hatten wir natürlich in Mietwerk ohne Frühstück gebucht. 
Was für ein Fehler, wie sich bald herausstellte. 
Also rutschten wir zuerst einmal ins Strandhaus  - mit einem rießigen Hunger, doch leider Pech gehabt! Das Strandhaus war geschlossen. Stand nicht auf der Homepage Frühstück Samstags und Sonntags ab 9.00 Uhr? Das nächste Mal werde ich wohl vorher anrufen. 
Von wegen, aktuelle Seiten!
Nichts desto Trotz knurrte unser Magen immer mehr. Doch nur wohin? Also ging´s in die Lindauer Altstadt und bis wir ein geöffntes Cafe gefunden haben (bei weitem nicht so nett, aber es gab Kaffee und Semmeln!) waren wir pitschnass.
Eigentlich hatten wir für diesen Tag noch einen Ausflug nach Bregenz geplant, doch aufgrund der Wettersituation stellten wir uns auf eine 3 stündige Heimreise ein.
Ganz so lange hatte sie Gott sei Dank nicht gedauert, denn nach der Hälfte der Strecke war plötzlich kein Schnee mehr auf der Straße. Wie gut, dann geht´s noch auf einen Abstecher nach Landsberg. Ist ja auch so ein nettes Städtler. Ich mach´s jetzt einfach kurz - dort fängt der Christkindlmarkt erst um 14.00 Uhr an, d.h. wir hätten uns noch mindestens eine Stunde vergüngen müssen. Und das nach diesem Morgen. Neeeeee - wir wollten nur noch nach Hause......
Tja, so kann´s gehen, wenn man sich soooo... sehr auf ein Wochenede freut.
Wenigstens konnte ich mir jetzt den Frust vom Leibe schreiben ;-)

So, und nun die Fotos von unserem "Traumwochenende" *lach*


Lauschiges Plätzchen vor einem Buchgeschäft.


Überall geschmückte Wunschbäume.


Mützen- und Handschuhparade an der Seitenwand eines netten Geschäfts.
Bei uns undenkbar!



Unsere Unterkunft!

Ich hoffe, ihr hattet heute einen schöneren und etwas besinnlichen ersten Advent.

Eure

Samstag, 1. Dezember 2012

Ein kurzes Lebenszeichen....

 Hallo Ihr Lieben! 

Ja, mir geht es gut und ich freue mich, dass ihr mir treu geblieben seid, trotz längerer Blogpause.   
Auch heute wollte ich mich mich nur kuz melden, euch eine schöne Adventszeit wünschen und euch den wunderbaren Adventskalender von Designbygutschi vorstellen.

Jutta hat auch schon im letzten Jahr sich die große Mühe gemacht
 für uns Bloggerinnen und alle anderen Lesern einen wunderbaren Adventskalender gestaltet.
24 Tage werden wir nun mit tollen Ideen von Ihr beschenkt.
Wenn ihr Lust darauf habt, dann schaut doch auf ihren wunderschönen Blog.

Ein Klick auf das Bild und ihr seid schon da!


Viel Spaß dabei!