Mittwoch, 20. März 2013

Aufgeräumt und Infos zum Hofflohmarkt

Frühlingszeit
Frühjahrsputz
sich von alten Dingen trennen
aufräumen 
und Platz für Neues schaffen (Das ist eine gute Idee! Bald kommen die Hofflohmärkte!!)

1. Projekt

Unser geliebter, alter Schrank von meiner Omi im Flur.






Das ist eher ein Großprojekt, denn in diesem Jahr müssen wir da wirklich ran.
Wie ihr seht, hat er schon einige Jahre auf dem Buckel, Ganz lieblos stand er jahrelang im Keller meiner Großmutter, hat schon so einige Wasserschäden gut überstanden und seit 2 Jahren füllt er unseren Eingangsbereich.
Da dieser nicht gerade groß ist, wirkt er einfach etwas wuchtig, doch das gute Stück wieder in den Keller verbannen? Das geht gar nicht.
Lange haben wir uns überlegt, was wir aus ihm machen sollen. Um zu sehen, was hinter dem Lack steckt, haben wir die Türen schon mal angschliffen, doch mit diesem Ergebnis waren wir nicht zufrieden. Schade, denn ich hätte mir gut eine Kombination aus weißen Korpus und Holztüren vorstellen können. 
Vielleicht habe wir beim abschleifen des Korpus mehr Glück. 

Herrjeh, ich schwafel und schwafel....doch eigentlich geht´s in diesem Post gar nicht um die Renovierung des Schrankes, eher um das Chaos, das auf und in ihm herrschte. Dem wurde jetzt Abhilfe geschaffen.
So mancher Schatz hat sich da auch wieder gefunden.



Diese nette Garderobenleiste habe ich im letzten Jahr auf dem Hinterhofflohmarkt gekauft.
Eigentlich hat sie nie so richtig ihren Platz gehabt und lag daher immer auf dem Schrank.
 Zuerst wollte ich sie im Flur platzieren, doch da unsere Garderobe hinter zwei Türen versteckt ist und ich eher einen aufgeräumten Eingangsbereich möchte blieb sie dort weiter liegen.....bis ich sie irgendwann vergessen habe.
Doch gestern, bei meiner Aufräum- und Putzaktion fiel sie mir in die Hände und wie ein Geistesblitz wusste ich sofort den richtigen Platz dafür.




Im Schlafzimmer erfüllt sie wunderbar ihren Zweck und ich finde, daß sie auf dieser Wand richtig gut zur Geltung kommt.

Wie die Aufräumaktion weiter ging? Davon berichte ich euch in den nächsten Tagen.

Vorrausgesetzt ich schaffe noch mehr ;-)
(ein Hintertürchen muß man sich doch noch aufhalten, oder?)

.........................

Jetzt noch schnell an alle Hinterhofflohmarkt-Liebhaber.
Habt ihr schon gesehen, daß einige Stadtteile den Flohmarkt von Vormittags auf den frühen Abend verschoben haben. Yippieh!!! Was besseres hätte gar nicht passieren können. 
Hier könnt ihr euch darüber informieren. Übrigens eine ganz tolle Seite, wenn man mehr über die Münchner Stadtteile und über ihre Geschäfte, Cafes.... erfahren möchte.

Eine schöne Woche,

1 Kommentar:

  1. Hallo Manu,
    Bin schon gespannt auf deine weiteren Projekte ... ich komme im Moment zu fast nichts im Haushalt ... Wo soll das noch hinführen?!
    Übermorgen habe ich dafür endlich auch mal wieder eine Verlosung auf meinem Blog .... da gab es einiges zum Vorbereiten.
    Auf die Hinterhofflohmärkte freue ich mich .... Schau mal gleich wann und wo es los geht! Gell einmal gehen wir zusammen ....
    Jutta

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu hinterlassen.