Dienstag, 19. November 2013

Ein Tag im Chiemgau

Es ist zwar schon etwas her, doch trotzdem möchte ich euch von einem wunderbaren Ausflugsziel berichten.
Doch von Anfang an:

In den Herbstferien hatten wir das Hühnerdapperl geschlossen um mal alles zu erledigen was schon seit ewiger Zeit "vergessen" wurde. Der Friedhof musste gerichtet werden, fürs Hühnerdapperl gab´s so einiges zu tun, wieder mal zwei Einladungen *lach* usw.
Unter anderem wollten wir eine Freundin besuchen, die derzeit zur Kur am Chiemsee war.
Schon lange hatten wir keinen Ausflug mehr in die bayerischen Alpen gemacht umso mehr freute ich mich darauf Sabine zu besuchen und noch einen netten Tag im Chiemgauer Land zu verbringen.
Also ran ans Netz und googeln, was es da so nettes gibt.

Ziemlich schnell bin ich auf die Internetseite von Groß und Klein gestoßen.
Na wenn das mal nicht nett ist. Ein Besuch lohnt sich sicherlich. Ja, so war es auch.

...........................

Jetzt würde ja der Teil mit den Fotos kommen ;-) Der kommt auch gleich - aber Frau "Superbloggerin" plant so einen Ausflug uns nimmt ihre Kamera nicht mit - kreisch!!!!
Hier die schlechten Handyfotos, die eigentlich nicht Groß und Klein-würdig sind ;-))
Aufgrund der schlechten Qualität bekommt ihr sie auch nur in klein zu sehen. Gross kann ich euch das wirklich nicht zumuten ;-))








 Bei Groß und Klein findet ihr viele, vielleicht auch schon in Vergessenheit geratene "Schmuckstücke" im Wohnbereich. 
Kriemhild Groß - die Besitzerin - hat uns wirklich liebevoll empfangen und uns viel über ihre Schätze erzählt.
Ein alter schmiedeeisener Kartoffelkorb, eine silberne Weihnachtskugel und noch superleckere große eingemachte Kapern mussten einfach mit uns nach Hause fahren.


Auch kulinarisch hat das Chiemgau einiges zu bieten. Solltet ihr mal lecker essen wollen dann kehrt doch ins Gasthaus Pfeiffenthaler in Bad Feilnbach ein. Nebenan ist auch ein bezaubernder Hofladen - Alchemilla - der Leckereien wie Essig und Öl, Eingemachtes, Marmeladen, Gewürze....und auch hübsches Geschirr hat.








Oder sollte es "nur" Kaffee und Kuchen sein?
Dann ab nach Rosenheim zur Kunstmühle - ins Cafe Dinzler.
Dort sind die Kuchenstücke so groß, dass man Eines zu zweit essen kann.






 Der Kaffee wird übrigens in der hauseigenen Rösterei selbst geröstet.

Natürlich haben wir alles voll ausgekostet und sind auch noch zum Abschluß nach Oberhaching zum Dawanda Markt gegangen.

Na wenn das mal kein gelungener Auflugstag war. 
Wie schade, dass solche Tage viel zu selten sind.

Eure


Kommentare:

  1. Hallo Manu ...
    das muss ein toller Tag gewesen sein ... Habe ir gleich die Seite von "groß und klein" angeschaut ... Mensch ... die hatten am vergangen Wochenende ihre Weihnachtsausstellung ... das wäre doch was für uns gewesen ... aber leider kann man nicht auf allen Hochzeiten tanzen ... es gibt zu viel ... gell ... Hoffe wir sehen uns bald

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. DANKE Manuela!!!!!

    Manchmal muß man sich von was trennen können oder?

    Ich wußte gar nicht, daß es einen DAWANDA Markt gibt?????

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu hinterlassen.