Donnerstag, 27. Juni 2013

Erdbeer und Himbeer-Schokoladentörtchen

Wie schön, daß euch meine Badhäkelei so gut gefallen hat. Ganz lieben Dank für eure Kommentare. Ich war mir zuerst gar nicht so sicher, ob ich die Händtücher überhaupt posten soll - ist ja schließlich nichts Neues und viele haben sie ja schon gehäkelt....- doch ihr habt mir mal wieder das Gegenteil bewiesen. 
Ja, ja...ich weiß....eigentlich sollte ich ja jetzt weiterhäkeln - doch heute hatte ich soooo.... Lust aufs backen....gehäkelt wird dann wieder am Abend ;-)

Dafür habe ich schnell noch einige Fotos von meinen Erdbeer- und Himbeer-Schokoladentörtchen gemacht.




Na, habt ihr Lust auf das Rezept bekommen?

Für den Mürbeteig braucht ihr:

230 g Mehl, 20 g Kakaopulver, 80 g Zucker, 1 Prise Salz, 125 g Butter, 1 Ei

Den Teil ca. 30 Minuten kalt stellen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und die Backförmchen ausfetten.
Den Teig ca. 0,5 cm dich ausrollen und die Förmchen damit auskleiden. 




Ca. 10 - 15 Minuten auf der mittleren Schiene des Backofens backen.

Für die Füllung Vanillepudding kochen. Wenn er etwas abgekült ist mit 2 EL Sauerrahm mischen und auf die Törtchen geben. 





Mit Erdbeeren und Himbeeren garnieren und mit geschmolzener Schokolade verzieren

und dann.... genießen!!!


Habt einen schönen Abend. Mich findet ihr bei den Häkelnadeln :-)

Eure


Montag, 24. Juni 2013

Badhäkelei

Nach langer Zeit habe ich mal wieder meine Häkelnadeln ausgepackt und mir ein neues Gästehandtuch gehäkelt.

Nach der Anleitung von Katja von Versponnenes ging es ganz schnell und ich musste mir über die Größe gar keine Gedanken machen.





Ich habe mich für eine graue Wolle entschieden und eine Spitzenbordüre angenäht. An dem Schleifchen befindet sich eine Schlaufe um das Handtuch auch aufhängen zu können.

Doch ein Handtuch ist doch viel zu wenig, oder was meint ihr?
Ich geh´dann mal weiter nach Wolle suchen - Reste habe ich ja genug.

Danke liebe Katja für deine tollen Anleitungen!

Eure

Samstag, 22. Juni 2013

Meinen Sommerdrink...

möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

In diesm Jahr ist es kein Hugo, nein auch kein Aperol Spritz - doch er bleibt in der Farbe rot.


Diesen Cocktail reichte ich zum anstoßen an meinem Sweet Table. Meine Gäste waren total begeistert und ich habe ihn bereits unter der Kategorie "Lieblingsgetränkt" gespeichert ;-)

Das Beste daran ist, daß dieser Drink ganz schnell zu machen ist.

Das müßt ihr dafür zu Hause haben:

Erdbeeren
Puderzucker
Campari
Rose Sekt
Crushed Ice
und evtl. eine Limtten- bzw. Zitronenscheibe

Die Erdbeeren müsst ihr pürieren und mit Puderzucker süßen. Wie süß bleibt euch überlassen. Dann gebt einen kleinen Schuss Campari dazu und stellt das Püree kalt.
Wenn die Gäste kommen füllt ihr das Glas  zu ca. 1/3 mit der Erdbeer-Campari Mischung und gießt es mit Rose Sekt auf.
Crushed Ice dazugeben und mit einer Limetten- bzw. Zitronenscheibe garnieren.

Lasst ihn euch schmecken.

Eure


Sonntag, 16. Juni 2013

Sweet Table

Gestern haben wir gefeiert. 

Wie ich euch ja berichtete, habe ich zum Sweet Table eingeladen.
Ehrlich gesagt, habe ich die ganze Arbeit fast ein wenig unterschätzt. 
Für 12 Mädels habe ich gebacken, gebacken und gebacken.
2 1/2 Tage vorarbeit und zum Schluß war die Zeit doch zu kurz.
Beinahe hätte ich die Fotos vergessen. Doch wie gut, dass man so liebe Gäste hat, die einen daran erinnern *lach*.

Also mache euch ein Käffchen und lehnt euch zurüc, denn nun lade ich euch zu meinem kleinen Sweet Table ein.


Schwarzwäler Kirsch Cupcakes




Schokoladen-Pistazien Schiffchen


oben: Orangen - Holunder Cupcakes

unten: Beeren - Ricotta Törtchen


Orangenmuffins mit kandierten Veilchenblüten


Erdbeertartelettes


Leider optisch nicht so gelungen, aber geschmacklich super:

Apfel-Mandel Gugls


Holunterpralinen


Zu guter letzt die leckeren Orangen-Mohntartelettes, die ich ja hier schon einmal gepostet habe.


Leider habe ich gar kein Foto von den Himbeerwhoopies und den Schokoladenkeksen. 
Tja, irgendwie habe ich die wohl vergessen.


Natürlich habe ich die Tafel immer wieder aufgefüllt und ihr werdet es kaum glauben - es ist fast nichts mehr übrig geblieben.
(Whoopies und Pralinchen sind hier nicht zu finden - die mussten auf ein kleineres Tischchen ausgelagert werden - natürlich aus Platzgründen *lach*)

Einige Rezepte habe ich aus dieser Zeitschrift - manche ein wenig abgeändert.

(Orangen-Mohn Tartelettes, Himbeer-Whoopies, Schokoladenkekse, Schwarzwälder-Kirsch-Cupcakes, Schokoladen-Pistazien Schiffchen)


Der Kauf lohnt sich wirklich. Ich werde bestimmt noch viel mehr daraus backen, denn alles ist bisher superlecker geworden.

Und heute?

Da werde ich gar nichts machen - gargarnichts!
Die Gartenliege ist bereits für mich reserviert.  Meine lieben Gäste haben mich mit so toller Lektüre versorgt, daß der heutige Tag gerettet ist.

Genießt die Sonne!

Eure

Mittwoch, 12. Juni 2013

Tomaten-Rosmarinbrot

Einen sonnigen Tag, ihr Lieben.

Erraten! 
Ja, ich hatte gestern Geburtstag und obwohl ich gearbeitet habe, hatte ich einen richtig schönen Tag.
Am Wochenende wird dann gefeiert - daher die Backaktion.

Heute habe ich ein leckeres Brotrezept für euch.
Ganz einfach, schnell gemacht (wenn man das bei Brot so sagen kann) und mittlerweile das Lieblingsbrot meiner Männer.



Für 2 Brotfladen braucht ihr:

500 g Mehl
1 Würfel Hefe
1 TL Salz
1/2 TL Zucker
1 Ei

außerdem:
getrocknete Tomaten
Rosmarinzweige

Mehl in eine Schüssel geben und eine Vertiefung hineindrücken. Hefe, Salz, Zucker und das Ei zugeben und mit 300 ml lauwarmen Wasser gut verrühren. (Ich nehme dazu den Knethaken meines Mixers) Teig an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Rosmarin und Tomaen klein schneiden und in den Fladen kneten!
Bei meinem Foto habe ich die Tomaten und den Rosmarin nur auf den Fladen gelegt. Beim backen sind sie mir dann verbrannt ;-)
Knetet ihr sie aber ein, kann nichts passieren!
Den Teig nochmals 30 Minuten ruhen lassen und den Backofen bei 220 Grad vorheizen.
Fladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 25 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
Ich stelle immer eine Wasserschale in den Ofen, damit das Brot nicht zu trocken wird.

Ganz lecker ist es auch, wenn ihr Oliven in den Teig knetet.

Jetzt ist eure Phanasie gefragt. Hier lohnt sich auf alle Fälle das selber backen.

Einen guten Appetit,




Montag, 10. Juni 2013

Fischers Fritze fischt....

frische Fische.


Na, kennt ihr noch diesen Zugenbrecher?

Bei mir gab es am Wochenende auch Fisch ;-)

Meine Nähmaschine lief nämlich mal wieder auf Hochtouren. 
(Wortwörtlich - wir hatten nämlich nicht immer die gleiche Meinung)

Doch so einige neuen Dinge sind entstanden. Nämlich ein stoffbezogener Bügel:


und diese kleine Garderobe:


Nun ist aber Schluss mit der Näherei, denn am Wochenende wird gefeiert und zuvor gebacken, gebacken, gebacken.

Jutta hat mich mit ihrem wundervollen Post und tollen Bericht über das Sweet Table zum Geburtstag ihrer Mutter total inspiriert. Eine super Geburtstagsidee und was ich daraus mache, werde ich euch spätestens nach dem Wochenende zeigen ;-)

Eine süße Woche.

Eure

Dienstag, 4. Juni 2013

Mitbringsel

Ich glaube, daß es höchste Zeit ist, euch meine Mitbringsel zu zeigen.
Einige haben ja schon danach gefragt - ja, jetzt ist es soweit.

Aus unserem Dresdenurlaub habe ich bei Miss little living hiermit zugeschlagen:


Zugeschlagen war wohl das falsche Wort *lach*. Ist sie nicht schön? Schmaaaacht....

Bei Tortissimo fand ich dann diese Kleinigkeiten:




Der bunte Zucker liegt übrigens auf einer Dekorfolie für Pralinen und Schokolade.

Wollt ihr nun auch noch meine Stöffchen vom Tuchwerk sehen?
Aber nix weggucken, ja? :-))



Na, was sagt ihr? 

Also ich freue mich an jedem einzelnen Stück wie eine Schneekönigin ;-)

Habt einen schönen Abend,


Montag, 3. Juni 2013

Im Stoffparadies

Endlich kann ich es euch zeigen!

Den superschönen Stoffladen überhaupt - nicht ganz in meiner Nähe aber dafür lohnt sich die Fahrt allemal.
Ja, diesesmal habt ihr Glück, denn ich hatte meine Kamera dabei ;-)
und der nette Geschäftsinhaber erlaubte mir sofort Fotos zu machen. 
Ist das nicht super?


Hier ist es einfach wie im Paradies. So viele Stöffchen auf einmal - wer kann sich denn da noch entscheiden?


Doch nicht nur traumhafte Stoffe findet ihr hier, sondern auch liebevoll ausgesuchte Accessoires.


Neu ist die super Auwahl an Bänder und Borten. 










Na, hab´ich euch nun neugierig gemacht wie sich der Laden nennt? *lach


Und hier könnt ihr ihn finden.

Tja, jetzt habe ich wohl meinen Geheimtipp verraten ;-)
Aber lasst mir bitte noch was übrig, ja?!

Eure

Sonntag, 2. Juni 2013

Ferienende

14 Tage Pfingstferien sind nun vorbei. Auch wir sind heute wieder nach Hause gekommen.
Direkt aus einem der Katastrophengebiete in Bayern.
Wie gut, daß wir nun im trockenenen sitzen und die Wassermassen nur noch im Fernsehen ansehen müssen.



So sah es heute in der Nähe von Dingolfing aus.

Gesperrte Autobahnen, überflutete Städte, Platzregen mit Wassermassen - kommt einfach alle gut nach Hause und passt auf euch auf.