Donnerstag, 26. September 2013

Herbstimpressionen

Vor 14 Tagen waren wir auf einer besonderen Gartenausstellung. 
Diesesmal waren es nicht allein die Aussteller, die diesen Markt so wunderschön machten. Nein - es wurde erstmalig eine Schlossanlage der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, die bisher hinter hohen Mauern verschlossen war.
In den Zeitungen wurde schon im Vorfeld über diese wunderschöne Parkanlage berichtet.
Das musste ich sehen. Also Kamera eingepackt und auf gings.
Zu diesen Fotos muss ich eigentlich gar nichts mehr sagen. Es war einfach traumhaft, idyllisch, zauberhaft, verwunschen.......
Seht es euch einfach selber an:




















Traumhaft, nicht?

Demnächst wird es hier bald wieder eine Verlosung geben ;-)
Was ich verlose und wie ich dazu gekommen bin erfahrt ihr das nächste Mal.

Bis dahin sonnige Herbsttage.

Eure

Samstag, 21. September 2013

Bügelbilder zum Wies´n Start

Kennt ihr schon die neuen Bügelbilder von Amazing Ideas?

Seit Juli sind sie bei uns im Hühnerdapperl erhältlich.


Quelle der Fotos: Amazing Iedeas

Der absolute Wies´n Hit.

Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, dann schaut doch mal bei Jutta von 
Sie hat einen soooo... lieben Post über die Bügelbilder und mich geschrieben :-)
Viel Spaß beim lesen und einen guten Wies´n Start!

Eure

Sonntag, 15. September 2013

Köln für mich ;-)

Nach meinem letzten Männerpost folgt nun endlich der Frauenpost ;-)

Wie ich euch ja schon erzählt habe ist es uns als Familie wichtig, daß jeder etwas von einer Stadttour hat. 
So habe ich natürlich auch für mich meine "Kölnhighlights" zusammengestellt.
Was ich alles an diesen 2 Tagen in Köln gesehen habe zeige ich euch jetzt.

************

Köln ohne Dom? Das geht ja gar nicht. 
Also starteten wir unseren ersten Tag dort.



1996 wurde er von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt.
Mehr Informationen über den Dom gibt es hier.

Unweit der Innenstadt, am Rhein könnt ihr einen Abstecher auf die Hohenzollernbrücke machen.
Hier findet ihr die mittlerweilen "berühmten" Liebesschlösser.



Schlösser, Hufeisen, getrocknete Blumen zieren die über 100 Meter lange Brücke. 
Nebenbei habt ihr einen schönen Blick auf den Rhein und falls ihr vielleicht auch so Glückspilze seid findet Sonntags sogar ein Flohmarkt am Rheinufer statt.
Ich schöre - davon habe ich nichts gewusst!!! *lach*

In der Innenstadt haben wir uns gar nicht mehr großartig aufgehalten. Vielmehr interessieren mich die kleinen Stadtbezirke. Claudia und Annette gaben mir den Tipp das Belgische Viertel zu besuchen.  Ein Szenenviertel mit einigen tollen Läden. Da musste ich natürlich hin. Was für ein Volltreffer. Hier haben wir uns so richtig wohl gefühlt. Hübsche alte Häuser, hippe Läden und ein tolles Cafe. 





Einen Abstecher zu MEINER SCHWESTER UND ICH  müsst ihr undbedingt mal machen. Ein kleines Geschäft, indem ihr leckere Plätzchen in Weckgläsern bekommt. Man zahlt auf das Glas Pfand und tauscht es beim nächsten Besuch am Besten wieder gegen ein Neues. 
So müsst ihr nur noch den Inhalt bezahlen und der ist sein Geld wert ;-)
Nette Geschenke kann man hier auch noch finden.
Wie gerne würde ich mein Glas gegen ein Neues eintauschen...Kekse natürlich inbegriffen.

An einem Schaufenster konnte ich wirklich nicht vorbeigehen.


Wie schade, daß sie gerade Urlaub hatten. Alleine das Schaufenster war einfach gigantisch.
Davon musste ich euch einfach Fotos mitbringen auch wenn sie leider nicht so gut sind.






Nach so viel Leckereien knurrte auch bei uns der Magen. 
So machten wir uns auf die Suche nach Miss Päpki



Schnell über den Brüsseler Platz, schon standen wir davor.

Die Besitzerin war so lieb und ich durfte auch hier viele Fotos für euch machen.
Nochmal herzlichen Dank an das liebe Miss Päpki-Team.







Bei Miss Päpki muss man sich einfach wohl fühlen. 
Alle Kuchen sind hausgemacht - der Pflaumenkuchen einfach ein Gedicht! - es gibt selbstgemachten Eistee und viele weitere Leckereien.
Doch schaut es euch einfach selbst an und kommt vorbei.

Weitere Shopping Tipps im Belgischen Viertel über Geschäfte wie:

Erdbeeren im Winter
Boutique FrauKayser
Blutsgeschwister
Blauer Montag.......
....und noch viel mehr findet ihr hier.

Weiter führten uns unsere Kölntage zu den berühmten Kranhäusern.
Bisher wusste ich noch gar nicht, dass sogar Immobilien Oskars verliehen werden.

ALT trifft NEU!


3 von diesen 17 stöckigen Hochhäusern wurden gebaut. Auf einer Fläche von ca. 16.000 qm pro Haus befinden sich Büros und Luxus Appartements.
Mit Blick auf den Rhein - versteht sich.

Nette Cafes uns sogar das Schokoladenmuseum befindet sich hier am Rheinufer. 

Von hier aus kann man auch die Kölner Seilbahn sehen.
Ja, ihr lest richtig. Köln hat eine Seilbahn (wusste ich vorher auch nicht!).


Wenn ihr Köln also von oben sehen wollt müsst ihr auf keinen Turm steigen, sondern macht einfach eine Fahrt über den Rhein.
Das hätte man mir mal eher sagen sollen *lach*.

Wie ihr seht ist Köln eine Reise wert. Eine wunderbare abwechslungsreiche Stadt in der man sicher noch mehr erleben kann.

Köln - wir sehen uns sicher wieder.

Und ihr? 

Eure


Montag, 2. September 2013

Köln - für meine Männer

So langsam neigen sich die Ferien zu Ende. 
Leider haben wir nur noch 1 1/2 Wochen, dann geht auch bei uns wieder der Schulalltag los.
Bisher können wir uns nicht beklagen. Schönes Wetter, nette Ausflüge und Aktionen...na da soll mal einer sagen, daß wir keinen schöne Urlaub hatten. 
Ein besonderes Highlight was für unseren Großen ein Besuch in Köln.
Nicht, dass er so Sadtinteressiert wäre - in diesem Fall eher nein ;-) - vielmehr lockte ihn Europas größte Computerspielemesse an.
Was tut man denn nicht alles für seine Liebsten ;-)



Einen Tag habe ich mich auch mit in das "Vergnügen" gestürzt, natürlich nur nach einen Crashkurs bzgl. Computerspiele. Das Mutter sich nicht so sehr blamiert, versteht sich *lach*.
Ich muss zugeben, dass es wahnsinnig interessant war, die "Spieleszene" mal live zu sehen. Viele Besucher liefen in Outfits ihrer Lieblingsspielfiguren ein auch viele Mädels als Mangas. Einfach unglaublich.
Mein Lieblings Gamescomschild könnt ihr bei den Fotos oben sehen 
(ab hier nur noch 2 Stunden Wartezeit).
Man musste wirklich viel Zeit mitbringen um ein Spiel, daß erst auf den Markt kommt, vorzeitig testen zu können. Die Insider hatten ihre Campingstühle dabei, so war das Warten nicht ganz so schlimm;-)
Diesen Wahnsinn haben wir uns nicht angetan ;-)
Nach einen Tag totaler Reizüberflutung, Menschenmassen, tauben Ohren und müden Füssen kam mein Großer zu den Fazit, daß er das nicht jedes Jahr bräuchte, doch es total cool war, live dabei zu sein. Wie schön, dass er keiner der absoluten Fanatiker ist. Ab und zu spielen ist ja o.k. Ich muss mir also noch keine Sorgen machen :-)

Was wir in Köln sonst noch erlebten? Das könnt ihr in den nächsten Tagen lesen. 
Ich habe noch viele Fotos für euch gemacht ;-)

Einen schönen Abend,