Montag, 26. Mai 2014

Bellis perennis

kennt ihr alle.

Denn das ist der lateinische Name für das Gänseblümchen.

Eigentlich mag ich ja Unkraut bei uns im Garten gar nicht gut leiden (mit dem Giersch steh ich ja schon seit Jaaaaaaahren auf Kriegsfuß), doch das Gänseblümchen zählt für mich nicht wirklich dazu. Es ist einfach viel zu schön, wenn unser Rasen mit unzählig kleinen Blümchen in eine Frühlingswiese verwandelt wird.

Als Kinder haben wir oft Gänseblümchen gesammelt und sie zu Haarkränzen verbastelt.
Oder wir haben die Blütenblätter abgezupft und  "Er liebt mich, er liebt mich nicht....." abgezählt. 

Doch mittlerweile hat das Gänseblümchen sogar seinen Platz in der Küche eingenommen.
Bevorzugt in Salaten.

Doch auch in leckere Naschereien lässt sich die Blume wunderbar verwenden.


Diese hübsche Idee sah ich in der Mai/Juni Ausgabe von mein schöner Land.
Ein sehr gelungenes Frühlingsheft!
Ich habe die Anleitung jedoch ein klein wenig abgeändert, denn laut Rezept sollten die Gänseblümchen mit Eiweiß bestrichen und danach gezuckert werden. Ich habe kein Eiweiß, sondern Wasser verwendet und die Blümchen im feuchten Zustand gezuckert.
Das hat genauso gut geklappt.

Tja - das Rätsel "Er liebt mich, er liebt mich nicht...." wird sich so wohl nicht mehr lösen lassen.

Eure

Kommentare:

  1. Liebe Manuela,
    wunderbar - soll ich Dir was sagen? Ich hab
    sie gestern auch gemacht. Die Idee ist doch
    toll. Mit Borretschblüten siehts auch wunderschön
    aus.
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Manuela,
    das sind aber hübsche Schokolollis :O)
    Die zaubern sofort Gute Laune ins Gesicht :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja ganz zauberhaft aus!!! :-) Weiß allerdings nicht ob ich die Blümchen essen könnte *lach* Wir haben auch essbare Blüten im Garten und mein Männe nimmt sich schon mal eine zum sofortigen Verzehr ;-) ich hab da irgendwie ne Blockade! :-) Aber toll aussehen tut es!!!
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine zuckersüße Idee.
    So schöne Lollis sind viel zu schade zum Naschen.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. liebe Manuela, solch eine süße Idee muss man erstmal haben, sieht ja zuckersüß aus und schmeckt bestimmt auch so ;O)
    ganz goldig!!
    Herzliche Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Manu,
    die Schokoladenlutscher sehen super aus ... Und ja man kann sie wirklich essen ;-))))
    Heute ist so ein trostloses Wetter ... es regnet den ganzen Tag ...
    Wo bleibt die Sonne?!

    Hab einen schönen Abend
    Herzliche Grüße

    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Manuela,
    für die Tipps für Belgien bräuchte ich mal Deine Email oder auch die Gegend, wo Ihr hinfahrt.
    Dann schreibe ich Dir mal was.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. haaalölee HOB grod dein BLOG entdeckt,,freu,freu
    SOOOO scheeeen is do..
    hob di glei gschpeichert,,
    los da no an liaben GRUAß DO aus TIROL::
    BIS bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu hinterlassen.