Montag, 2. Juni 2014

Eingekocht

2 Tage habe ich nun die Holunderblüten ziehen lassen.
Heute habe ich den Sirup eingekocht. 
1Liter Blütenwasser mit 1 Kilo Zucker gemischt und im Topf so lange kochen lassen, bis die Flüssigkeit klar wurde. 
In sterile Flaschen abgefüllt - FERTIG!



Schnell Etiketten ausgestanzt und mit einem hübschen Stempel vom Stempelknöpfchen verziert. 
So habe ich heute das erste Fläschchen bereits als Mitbringsel verschenkt.
Ist euer Holundersirup auch schon fertig?

Eure

Kommentare:

  1. ...wenn du so fragst, ich komme gerade vom Einkochen, ich habe aber die Blüten in halb Wasser und Apfelsaft ziehen lassen und jetzt Gelee daraus gemacht - ich kann es kaum erwarten es morgen früh auf ne frische Semmel zu streichen ;O)
    Toll schaut dein Fläschchen aus !!!!!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Manuela,

    meiner zieht gerade und wird dann morgen abgefüllt! Für Etiketten muss ich mir noch was einfallen lassen. Deine sind sehr hübsch geworden!

    Die Hollerküchle haben wir uns schon schmecken lassen. Rezept dazu stell ich morgen auf den Blog :-)

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manuela,
    Die Etiketten sehen so toll aus. Und zusammen mit leckerem Sirup ein ganz tolles Geschenk.
    Hab einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Manuela,
    das sind sehr hübsche Etiketten! Holundersirup ist auch immer wieder lecker und ein tolles Geschenk oder Mitbringsel aus der Küche :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manuela,
    sieht super aus und so schöne Flaschen!
    Weißt Du eigentlich, dass Du glaub gar nicht so
    weit weg wohnst von meinen Schwiegereltern?
    Grafrath ist glaub ganz in der Nähe oder?
    glg Christiane

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht sooo hübsch aus! Wir haben schon eine Flasche vom Nachbarn zur Rechten geschenkt bekommen und eine Freundin macht auch noch Holunderblütensirup für uns mit! Braucht man ja essentiell für Hugo ;-) und die Jungs trinken das gerne mit Wasser gemischt!
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Manu,
    das ist ja echt witzig. Ich habe auch am Sonntag meinen Holunderblütensirup gekocht. Nur hatte ich nicht ganz so viel Geduld wie Du und habe ihn nur einen halben Tag ziehen lassen. Da der Sirup für die Pralinen ist, habe ich auch nicht so ein tolles Schildchen gebastelt. Das hole ich aber nach, wenn Cornelia am 19.6. zu uns zum StempelWorkshop kommt. Ich freue mich schon riesig darauf.
    Aus Deiner wundervollen Zeitung habe ich jedoch schon mal was gebastelt. Ich wollte Dir schon vor Wochen ein Bild davon zukommen lassen, verbunden mit einem herzlichen Dankeschön!!!
    Das Maschinchen hat es leider noch nicht bis zu uns Gastbloggern geschafft. Irgendwie ist das Ganze ein wenig ins Stocken geraten... Um so größer wird jedoch dann die Freude sein, wenn es soweit ist :-)
    Liebste Grüße sowie eine dicke Umarmung nach Germering, Jacqueline :-)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Manuela,
    Ja ich mach auch grad Holundersirup, aber so schön hab ich die Flaschen nicht in Szene gesetzt wie Du, schaut wunderschön aus!!!
    Schick Dir ganz liebe Grüße und hab noch eine schöne Woche bis bald.
    Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Neee ... grins ... ich komme lieber zu dir zum probieren ...

    Freu mich schon ...
    Herzliche Grüße

    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. oh je nein, natürlich nicht, und ob ich das noch schaffe, weiß ich nicht, meine Liste für Puppen wächst gerade so an, dass ich gar nicht weiß, was ich zuerst machen soll;o).. muss dann halt ohne gehen... süß sieht das Schildchen aus!!
    Ganz liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Manuela,

    leider nein. Ich habe erst dieses Jahr einen Holunderstrauch gepflanzt und hoffe nächstes Jahr auf eine reichliche Ernte. Aber dieses Jahr wollte ich ihn noch nicht plündern. Ach wenn ich doch bloß wüsste wo ein wilder steht. Ich hätte auch so gerne so einen leckern Sirup!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Manuela
    Mmmmhhh.... so lecker und die Etiketten sehen wunderschön aus.
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu hinterlassen.