Mittwoch, 3. September 2014

Aus der süßen Herbstküche

Sie gehört zu den Rosengewächsen und ist in der Herbstküche nicht wegzudenken.


Ob zu herzhaften Gerichten oder in süßen Speisen - Birnen dürfen bei uns im Herbst nicht fehlen.

Deshalb gab es heute einen Birnen-Käsekuchen. Diesesmal ein "leichtes" Rezept, denn vor der Weihnachtszeit (nur noch 3 Monate!) wollte ich nochmal auf die schlanke Linie 
schauen ;-)
Doch ganz ohne Kuchen geht´s auch nicht, daher ein light Rezept:

Für eine Springform mit den Durchmesser von 26 cm braucht ihr:
90 g Halbfettmargarine
150 g Puderzucker
200 g Mehl
2 Eier
1 Pr. Salz
1 Vanilleschote
800 g Magerquark
40 g Speisestärke
3 Birnen

Die Margarine mit 50 g Puderzucker und Mehl zu einem Teig verkneten. 
Diesen zwischen einer Folie ausrollen und die Form damit auskleiden.
Dabei einen 3 cm hohen Rand formen.

Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen.

Die Birnen schälen, entkernen und in Würfel schneiden.

Eigelb, 100 g Puderzucker, Mark einer Vanilleschote, Magerquark und Speisestärke verrühren. Die Birnen und den Eischnee vorsichtig unterheben.

60 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze backen. 
Nach 45 Minuten eventuell mit Backpapier abdecken (war bei mir nicht nötig).




Für die anstehende Herbstdeko habe ich noch schnell eine Birne genäht.
Das ist dann die super light Version *lach*
Eine einfache und sehr ausführliche Anleitung findet ihr hier bei Criss.
Also ran an die Nähmaschine. Es geht ganz einfach und schnell.

Eine schöne Woche!


Kommentare:

  1. Hallöchen liebe Manuela,
    supersüße Birne ;-) Schöne Idee das "Stöckchen" zu häckeln.
    In den nächsten Wochen starte ich eine kleine Eigeninitiative zum Thema:
    Nähen für den Tierschutz. Vielleicht hast du Lust mitzumachen?
    Würde mich freuen!
    Herzlichste Grüße
    Chriss

    AntwortenLöschen
  2. Lecker!!! ♥ Nomnomnom....der würd mir auch schmecken! :-) Und die genähte Birne find ich total toll, da schau ich auch mal nach dem Link! Danke... :-*
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Manuela,
    der Kuchen sieht so lecker aus! Ich mag Birnen auch sehr und bin grad auf der Suche nach welchen zum einmachen. Leider haben wir keine Birnbäume mehr und die aus dem Supermarkt kann man vergessen. Ich muß mal zum Markt gehen;O)
    Ich wünsch Dir einen schönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Manuela.
    Dein Kuchen ist sehr köstlich anzusehen und sind immer lecker. Und deine genähte Birne ist niedlich.
    Schönen Sonnentag und liebste Grüße Jana.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Manuela,
    bin gerade auf deinen Blog gestossen,und finds toll hier,der Birnenkuchen ist total lecker,und genau richtig wenn meine freundin zu Besuch kommt,wir achten auch auf die linie,aber ohne kuchen geht ja gar nicht :-)
    Die genähte Birne ist klasse,die würde ich gern für meine Deko nähen,Danke für den tollen link :-)

    GLG Jeannette

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Manuela, ich finde beide Varianten wunderbar - und du hast Recht, zu Herbst gehören ganz sicher die Birnen, vor allem wenn sie so lecker zubereitet sind! Liebe Grüße von Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Manu,
    habe gerasde bewundernd deine genähte Birne angeschaut ... das Blatt ist ja niedlich mit den Nähten ...
    Aber auch der Kuchen klingt seeeeeeeeeeeeehr lecker und überhaupt nicht nach "super schlank" ...

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende ...
    Herzliche Grüße

    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,
      habe gerade gemerkt das der Link zu dir in meinem aktuellen Post fehlt ...
      Na so was ...? Natürlich habe ich das gleich verbessert ...

      hab einen wunderschönen Tag
      Herzliche Grüße

      Jutta

      Löschen
  8. Liebe Manuela,
    der Kuchen hat bestimmt super geschmeckt und sieht unter der Glashaube so schön aus.
    Aber der Hit ist die selbstgenähte Birne...die Anleitung habe ich mir gerade ausgedruckt. Mal sehen, ob ich das hinbekomme.
    Dir einen schönen Abend und ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. mmmh, klingt köstlich und sieht seeehr lecker aus!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu hinterlassen.