Mittwoch, 5. August 2015

Sommerküche


Sind das nicht wunderbare Sommerferien? Das Wetter soll ja so traumhaft bleiben.

Es ist so schön, dass wir in diesem Jahr einen richtigen Sommer haben. 
Doch bei dem warmen Wetter stellt sich bei uns jeden Tag die Frage: 
"Was essen wir heute?".
Kennt ihr das? Denn so richtig Hunger haben wir bei den heißen Temperaturen nicht. 
Oft greifen wir auf die mediterrane, leichte Küche.

Die Betonung liegt nun auf leichte Küche, denn Antipasti schwimmen gewöhnlich in Öl.
In der Zeit meiner Abnahme habe ich richtig gelernt auf Fette zu achten. Somit messe ich das Öl zum braten oder für den Salat immer mit einem Teelöffel ab. Ihr glaubt gar nicht, wie viel Fette man verwendet, wenn man nur mal einen kleinen Schwupps über den Salat gibt.

Gerade beim braten reicht meist ein Teelöffel Öl mit dem ich die Pfanne auspinsel.
Doch ganz auf gute Fette solltet ihr auch nicht verzichten denn unser Körper braucht sie - aber das wisst ihr auch selbst ;-)




Kräuter sind in meiner Küche gar nicht mehr wegzudenken.
Unser Kräuterbeet wird gehegt und gepflegt und somit haben wir immer eine gute Auswahl zur Verfügung.


sind für uns ein ideales Sommeressen und eine perfekte Resteverwertung.


Die Pilze und die Zucchini schneide ich in dünne Scheiben.
Mit einem Teelöffel Olivenöl pinsel ich die Pfanne aus.
Die Pilze hineingeben und bei mittlerer Temperatur gar braten.
Zum Ende der Garzeit eine Knoblauchzehe und etwas klein geschnittenen Rosmarin dazu geben.
In eine kleine Schüssel füllen, auskühlen lassen und mit Salz, Pfeffer, Zitronenzesten und einen Spritzer Zitronensaft würzen.



Die Zucchini mit einer Knoblauchzehe und 2 TL Olivenöl ausbraten.
Auf ein Küchenkrepp legen und auskühlen lassen.
Auf einer Platte anrichten und mit Salz würzen.

Für alle Salbeiliebhaber habe ich auch noch dieses Rezept gefunden.

Ein erfrischendes Sommergetränk - vor allem auch für alle Sportler unter euch.

Was sind denn eure Lieblings - Sommerrezepte? 

Ich bin schon gespannt darauf.

Eure


Kommentare:

  1. Liebe Manuela,
    im Sommer esse ich liebend gern Salate! Wunderschöne Bilder zeigst Du uns...das kräftige Grün ist herrlich!
    Ich wünsche Dir noch entspannte Ferien und schicke ganz liebe Grüße,
    Duni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manuela,
    Leichtes Essen ist im Moment ein Muss. Der Braten und die Knödel, die ich sehr liebe, kommen dann wieder im Herbst.
    Kräuter sind immer Super zum Kochen. Ich würze im Moment viel mit Minze, ein interessanter Geschmack.
    Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, liebe Manuela,
    ja, solche Gerichte sind im Sommer einfach am besten und so lecker! Ohne Kräuter, nein, das ginge gar nicht :O) Was gibt es schöneres, als mit frischen Kräutern aus dem Garten die Speisen zu verfeinern :O)
    Danke für dieses schöne Rezept!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Manu,
    tolle Foto's ...
    Was gibt es denn heute am Abend zu Essen?!

    Freue mich schon.

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu ... schön war das Gestern ...
      Habe gerade bis unten alles angeschaut ... nix zu sehen?!
      Siehst du das noch?!

      Das Einzige was mir aufgefallen ist, ist das es den Blog "Gänseblödchen" nicht anzeigt?!

      Herzliche Grüße
      Jutta

      Löschen
  5. Hallo Manuela. Tolle Fotos und sehr schön beschrieben deine Zubereitung. Genau leichte Küche ist angesagt.
    Bei uns gibt es viel Salate frische und usw. Und Kräuter gehören dazu die sind einfach lecker und gibt dem Salat den Pep.
    Schönes WE schon mal und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Manuela,
    dein Post passt perfekt in meine derzeitige Situation :)
    Ich bin mitten in einer Ernährungsumstellung während derer sich die Frage mit den gesättigten und ungesättigten Fettsäuren stellt. Immer wieder stehe ich vor der Pfanne und Frage mich, wieviel Öl zum Braten genug ist. Ich möchte nicht zu wenig, aber auch nicht zu viel.
    Du pinselst die Pfanne ein? Reicht es wirklich einen Teelöffel zu verwenden und diesen dann zu verstreichen (mit Pinsel?).

    Deine Bilder sind ein wunderschöner Hingucker und die Antipasti auf jeden Fall eine Erweiterung unseres Speiseplans für den Urlaub :)

    Liebe Grüße
    Nanne

    AntwortenLöschen
  7. Mhm das sieht sehr lecker aus ! Tolle Bilder Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Manuela,
    ich mag leichte Küche auch am liebsten, erstens weil ich gern noch ein paar Kilos verlieren oder wenigstens nicht zunehmen will und zweitens, weil sie mir inzwischen schon um vieles besser schmeckt als all das fette Zeug. Heute haben wir übrigens gesunde Süßkartoffel-Pommes im Rohr gemacht - lecker, mit wenig Öl und mit viel mehr Vitalstoffen als normale Pommes.
    Ganz liebe Rostrosengrüße von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/08/irland-reisebericht-dublin-on-bloomsday.html

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Manuela.......JETZT hab ich Hunger bekommen.....UND DU BIST SCHULD:)))))))
    Ich mag auch kein fettiges Essen und Fleisch / Wurst ess ich schon seit Jahren nicht mehr!
    Ich liebe Gemüse und mit frischen Salaten kannste mich immer locken!
    Lass es dir schmecken......liebste Grüßkes.....Anna!

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Manuela. Ich lege nur Rosenkränze im Wasser wenn ich sie länger frisch haben will. Danach trockne ich die Blüten.
    In dem letzten Kranz sind nur Blüten drin die so wegtrocknen. Da mache ich garnichts.
    Schöne neue Woche und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  11. mmmh, köstlich ist`s bei dir ;-)
    mein sommerhit ist gegrilltes gemüse mit einer joghurt minze sauce ...
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  12. hab heut mal vorbegeschaut und lasse dir liebste grüße & wünsche hier ;-)
    amy

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu hinterlassen.