Donnerstag, 31. Dezember 2015

happy new year

Wieder ist es mal soweit. Das Jahr geht zu Ende.

Eigentlich möchte ich ja "Gott sei Dank" sagen, denn 2015 war nicht unser Jahr.
Am Jahresanfang hat uns gleich ein Schicksalsschlag in der Familie ereilt und irgendwie ging das Jahr auch nicht ganz so rund weiter.

Umso mehr freue ich mich jetzt auf das neue Jahr, das sicherlich sehr aufregend werden wird.



Gefeiert wird heute bei Freunden. Wir werden grillen - die Kräuterbutter ist schon fertig, das Brot beim Bäcker abgeholt :-) - und vielleicht gibt´s auch noch eine Feuerzangenbowle.
Das dritte Jahr feiern wir nun zusammen und ich freue mich schon auf den bestimmt superschönen Abend.
Mein Großer ist zum ersten Mal außer Haus feiern - 400 km von uns weg.
Tja, irgendwann werden sie flügge. Daran muss ich mich erst gewöhnen.

Alle Träume und Wünsche sollen euch 2016 in Erfüllung gehen.
Feiert schön und rutscht gut und friedlich ins neue Jahr.

Eure



Dienstag, 29. Dezember 2015

Gebrannte Mandeln

Hattet ihr auch so ein schönes Weihnachtsfest?

Natürlich war ich wieder pünktlich zum 24. krank - ja, ja....alle Jahre wieder.
Gott sei Dank hat mich "nur" eine Erkältung erwischt und ich konnte mich gut über Wasser halten.
Somit hatten wir trotzdem ein wunderschönes Fest bei meinen Eltern. 
Gemütlich, sehr lecker und in aller Ruhe.

Seit 2 Tagen bin ich wieder wohlauf und kann nun meine Ferien genießen.

Gestartet habe ich diese mit einer Leckerei. Da ja die Christkindlmärkte bei uns in München pünktlich am 24. die Tore geschlossen haben machen wir´s uns halt zu Hause gemütlich bei Glühwein und gebrannten Mandeln.



Gebrannte Mandeln könnt ihr ganz schnell zu Hause selbst machen.

Dazu müsst ihr Zucker uns Wasser in einen Topf erhitzen. Die ganzen Mandeln zufügen und jetzt muss ganz lange gerührt werden.
Die flüssige Zuckerlösung verändert sich mit der Zeit und um die Mandeln legt sich zuerst ein weißer Zuckerfilm der dann schmilzt und karamellisiert.

Dann muss es schnell gehen.

Auf einem Backblech habe ich Zucker, Kakao, Vanillepulver (oder Vanillerzucker) und Zimmt gemischt.
Die karamellisierten Mandeln auf das Blech geben, sodass sie nicht zusammenkleben.
In der Zuckermasse wälzen.

Heute haben wir noch einen schönen Nachmittag vor uns. Ich treffe mich mit
Jacqueline von Pralinenherz zu einem Schwabing - Bummel. 
Perfekt, bei so viel Sonnenschein.

Euch noch schöne Tage.

Eure

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Frohes Fest!

Jetzt ist es soweit. Heute ist Weihnachten.

Nachdem ich gestern noch den ganzen Tag im Geschäft war gibt es doch noch a bisserl was zu erledigen.

Ich wünsche euch allen ein glitzerndes, friedliches Weihnachtsfest. Genießt die Zeit mit eurer Familie.


Eure





Mittwoch, 23. Dezember 2015

Schokolade geht doch immer, oder?

Was machen zwei Bloggerinnen die an einem Weihnachtswochenende nichts zu tun haben?

Sie beschäftigen sich mit einem Buch und machen Schokolade.


Feinste Schokolade selber machen - na da bin ich doch gleich dabei und habe mir das Buch vom Südwest Verlag zukommen lassen. Ich habe Schokolade schon einmal selbst gemacht, jedoch noch einer anderen Rezeptur.

Leider bekamen wir die Zutaten für dieses Schokoladengrundrezept nicht in der näheren Umgebung liegenden Bioläden. Also haben wir uns entschlossen Schokolade einzuschmelzen und zum Teil mit Nougat zu verfeinern. Nicht so wie im Buch gewünscht, doch auch sehr lecker.

Die unterschiedlichen Schokoladenvariationen haben wir aus dem Buch übernommen und selbst auch noch eine kreiert.



Weihnachtsschokolade mit Zuckersternchen und Mokkabohnen
Schokolade mit frischen Datteln und Zimt
Schokolade mit karamellisierten Walnüssen und Lavendel




 Die Schokoladenformen wurden mit dem Buch gleich mitgeliefert. Ich gebe ja zu das ich anfangs etwas skeptisch war ob wir die Schoki auch aus der Form bringen doch es hat super geklappt.

So ergibt sich auch die schöne Rückseite der Schokolade.


 Eine Sorte mit gerösteten Sesam haben wir noch in einer alten Schokoladenbackform von Jutta gemacht.





Ich konnte mich gar nicht richtig entscheiden welche meine Lieblingschokolade ist.
Doch die Tendenz lag stark bei den karamellisierten Walnüssen mit Lavendel - eine tolle Kombination die ich so nie ausprobiert hätte.




Danke Jutta, für den netten Nachmittag. Es war mal wieder superlustig und lecker.


Wenn euch das jetzt alles zu süß war dann schaut doch mal auf meinen Hühnerdapperl Blog. Dort gibt es heute ein leckeres Apfelpunschrezept.

Eure



Dienstag, 22. Dezember 2015

Weihnachtsdessert

Habt ihr euer Weihnachtsmenü schon fertig geplant?

Wer sich noch nicht ganz entschieden hat....ich habe ein leeeeeckeres Dessert für euch.
Vielleicht ja noch fürs Weihnachtsfest, für Silvester oder für einfach so.
Ihr könnt es ideal vorbereiten und es schmeckt wahnsinnig gut.
Das Orangeneis habe ich letzte Jahr mal bei Jutta (DesignbyGutschi) gegessen. Ich habe mich halbwegs an ihr Eisrezept gehalten, es aber ein wenig abgewandelt.
Hier meine Version:

8 Vollkornbutterkekse mit 16 Schokoladenchips in einen Gefrierbeutel zerkrümeln.
Etwas Zimt dazu geben.
60 g Butter zerlassen und mit den Keksbröseln mischen.
Diesen Keksboden in Eisbecher geben und mit einem Glas etwas andrücken.

140 g Sahne steif schlagen und 40 g Zucker unterrühren. Eine Vanilleschote auskratzen und dazu geben.
100 g Vanillesoße  (ich habe eine fertige Vanillesoße, die man kalt anrührt, genommen) und  1 TL Orangenabrieb einer Bio Orange unter die Sahne heben.

Die Creme auf die Keksböden geben und über Nacht gefrieren lassen. Vorsicht - fangt lieber erst gar nicht an den Topf auszuschlecken. Suchtgefahr!!!

Am nächsten Tag Walnüsse karamellisieren und auf das Eis geben.



Bei dieser Menge habe ich 6 Eisbecher gefüllt bekommen.

Leider ist nichts, restlos gar nichts übrig geblieben ;-)
Zwischen Weihnachten und Silvester bekommen wir Besuch. Da weiß ich wenigstens schon was es als Dessert geben wird.

Lasst es euch schmecken.

Eure

Montag, 21. Dezember 2015

Nicht das ihr meint ich blogge nicht....

.... hier sieht es ja tatsächlich ein wenig unweihnachtlich aus. Ich gebe es ja zu. 

doch ich habe jeden Tag seit dem 01. Dezember einen Post geschrieben.
Jetzt werdet ihr euch wundern, gell? Nicht hier, sondern auf den Hühnerdapperl Blog

Nachdem ja das Weihnachtsfest immer näher rückt, habe ich am Wochenende die Geschenke verpackt. Heute werde ich noch eine zweite Runde d´ranhängen müssen. Doch dann sollte alles fertig sein.
Den Baum haben wir auch schon gekauft. Er steht schon in seiner vollen Pracht im Wohnzimmer und wartet nur noch darauf geschmückt zu werden.

Für die Tochter meiner Freundin habe ich gestern noch schnell ein Nadelkissen genäht.
Sie möchte das Nähen anfangen und somit bekommt sie eine klitzekleine Ausstattung mit einem guten Starterbuch (wie ich finde), dem Nadelkissen und noch kleine Extras wie Webbänder...



Diese Nadelkissen sind wirklich schnell gemacht. Zwei Stoffkreise - etwas kleiner wie ein Unterteller - ausschneiden. Die rechten Seiten aufeinanderlegen und den Kreis nähen. Eine kleine Wendeöffnung lassen. Mit einer Zackenschere den Kreis knappkantig an der Naht ausschneiden. Umdrehen und mit Füllwatte prall füllen. Die Wendeöffnung per Hand zunähen. Ein festes Garn - ich nehme immer Stickgarn - in der Mitte des Nadelkissens einstechen und um die Hälfte des Kissens nähen. Wieder in der Mitte herauskommen und die andere Hälfte nähen. Das macht ihr so lange, bis ihr euer Kissen geachtelt habt. Denkt daran den Faden gut anzuziehen damit es eine schöne Blume gibt.
Unten und oben einen Knopf annähen. Fertig!


 Eingepackt habe ich das Buch in einen süßen Jeanssternchenstoff und das Kissen in eine nette Stenchengeschenktasche.


Jetzt wollt ihr sicher das einen Blick in "Himmlische Ideen aus Stoffresten" werfen.
Ein nettes Buch - meiner Meinung nach mehr für Nähanfänger - im Bassermann Verlag erschienen. 

Foto aus dem Buch: Himmlische Ideen aus Stoffresten

Foto aus dem Buch: Himmlische Ideen aus Stoffresten

Foto aus dem Buch: Himmlische Ideen aus Stoffresten

Foto aus dem Buch: Himmlische Ideen aus Stoffresten

Foto aus dem Buch: Himmlische Ideen aus Stoffresten

Fotos aus dem Buch: Himmlische Ideen aus Stoffresten

Da kann die liebe Melina gleich in den Ferien loslegen. Was wohl ihr erstes Projekt sein wird?

Morgen gibt es ein leckeres Weihnachtsdessert. Ja, ihr lest richtig. Der Post für morgen ist schon vorbereitet *lach*. So zum Jahresende gebe ich halt nochmal richtig Gas.

Eine stressfreie Zeit.

Eure