Montag, 18. Juli 2016

Früchte des Sommers - Johannisbeeren

oder Ribisel, wie man auch gerne im Bayern sagt.

Unser kleines Johannisbeerbäumchen haben wir schon richtig lange. Bevor wir in unser jetziges Heim gezogen sind - und das ist auch schon 17 Jahre her - stand das Bäumchen in einem Topf auf unserer Dachterrasse. 
Seit dem ersten Jahr trägt es immer mehr Früchte und dieses Jahr hatten wir eine richtige Johannisbeerschwemme ;-)





 Fast 2 Kilo haben wir geerntet. Über so viele Früchte freue ich mich natürlich, doch sie gehören auch schnell verarbeitet.
Recht lange halten sie sich im Kühlschrank leider nicht.

Darum gab es am Wochenende Johannisbeermuffins mit Johannisbeerlikör. Der Likör ist ideal um viele Früchte zu verarbeiten. Außerdem schmeckt er superlecker und ist auch noch fix gemacht.

Bei den Muffins gabe es 2 Variationen. Einmal Klassisch und einmal mit Schoko. Beide waren richtig lecker und vor allem nicht zu süß. Die Schokomuffins habe ich jedoch etwas im Ofen vergessen, somit sind die Früchte geplatzt. Geschmacklich waren sie trotzdem sehr fein.





Hier zu den Rezepten:

Johannisbeermuffins


200 g Beeren, 125 g Halbfettmargarine (oder Butter), 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, etwas Abrieb einer Bio Orange, 1 Spritzer Zitronensaft, 3 Eier, 250 g Joghurt, 1 gehäufter TL Backpulver, 260 g Mehl, 1 Päckchen Vanillepuddingpulver und etwas Puderzucker zum bestreuen.

Die Margarine mit dem Zucker schaumig rühren und die Eier einzeln dazu geben. Vanillezucker, Orangenabrieb, Zitronensaft und Joghurt unterrühren.
Das Backpulver mit dem Mehl und dem Vamillepuddingpulver mischen und unter die Eiermasse rühren.
Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und die Muffins ca. 20 - 30 Minuten backen.

Für die Schokovariante habe  ich einfach den Zitronensaft durch 2 Spritzer Orangenlikör ersetzt und noch ca. 2 EL Kakao dazu gegeben.

Johannisbeerlikör


Ca. 800 - 1000 g Johannisbeeren, 2 Liter Wasser, 1 kg Zucker, etwas Vanille (Extrakt, Pulver oder Vanillezucker), 1 Flasche Doppelkorn, 125 g Rum 54 %

Die Johannisbeeren von den Rispen streifen und mit dem Wasser aufkochen. Ca. 15 Minuten köcheln lassen. Die Masse durch ein Sieb oder durch die Flotte Lotte streichen und den Saft mit dem Zucker und der Vanille mischen. Über Nacht im Kühlschrank stehen lassen  und am nächsten Tag mit dem Doppelkorn und Rum mischen.
In sterile Flaschen abfüllen.

Das Rezept habe ich hier schon einmal gepostet. Doch ich denke jetzt ist es leserlicher ;-)

Was macht ihr denn alles so aus euren Ribiseln?
Wollt ihr es mir verraten?

Eure

Kommentare:

  1. Liebe Manuela
    ich habe auch ein Johannisbeerbäumchen,doch heuer haben die Schnecken alle Johannisbeeren aufgefressen, leider! Deine Muffins schauen sehr lecker und auch wunderschön aus.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      na das ist ja ein Ding. Mögen Schnecken auch Johannisbeeren? Vor denen ist ja gar nichts sicher ;-) Hoffentlich gibt´s nächstes Jahr wieder eine gute Ernte bei dir.
      Herzliche Grüße
      Manuela

      Löschen
  2. Liebe Manuela,
    hmmmm, da hast Du leckere Sachen mit den Ribisel gemacht! Meine tragen dieses Jahr kaum Früchte,ihcmußtesie im letzten Herbst sehr massiv zurückschneiden. Aber, das ist nicht so schlimm, die paar, die reif sind, werden direkt aufgegessen ;O)
    Die Muffins sehen köstlich aus, und der Likör ist sicher auch sehr fein!
    Hab einen wudnerschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      dann hat man auch nicht den Druck alle schnell verarbeiten zu müssen *lach*. Wünsche dir für nächstes Jahr auch eine gute Ernte.
      Liebe Grüße
      Manuela

      Löschen
  3. Hallo Manuela. Sehr schöne Fotos habe direkt Appetit bekommen bei dem Anblick. Und dein Likör sehr köstlich lass es dir schmecken.
    Wünsche dir eine schöne sonnige Woche und liebe GRüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana,
      den Likör werde ich so langsam verstecken. Sonst gibt´s bald keinen mehr *lach*. Der ist einfach viel zu süffig ;-)
      Ganz liebe Grüße
      Manuela

      Löschen
  4. Liebe Manuela,
    Dein Rezept kommt wie gerufen. Unsere Johannisbeeren müssen auch
    geerntet werden. Heute sind die Weichseln dran :-).
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christiane,
      bin schon gespannt was du aus den Weichseln machst. Die gibt es leider bei uns nicht ;-)
      Viel Spaß beim verarbeiten.
      Herzliche Grüße
      Manuela

      Löschen
  5. Liebe Manuela
    Mmmhhh.... so lecker! Danke für die tollen Rezepte.
    Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvonne,
      gerne, gerne. Die Kombi Muffins und Likör ist einfach so köstlich. Die wollte ich euch nicht vorenthalten ;-)
      Herzliche Grüße
      Manuela

      Löschen
  6. Upps ... da erinnerst du mich an etwas liebe Manu ...
    Ich habe noch Johannisbeeren aus dem letzten Jahr eingefroren,
    die müssen dringend verarbeitet werden ...

    Wünsche dir einen schönen sonnigen Tag.
    Herzliche Grüße

    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jutta,
      ohjeh - und jetzt kommen schon die Neuen. Na das weißt du ja was es demnächst gibt.
      Ganz liebe Grüße
      Manuela

      Löschen
  7. Hallo liebe Manu,
    Johannisbeeren sind so lecker, ich mag sie auch gerne mit Vanillepudding.
    Hast Du das schon mal probiert?
    Die Muffins schauen lecker aus. Die werde ich auch mal probieren.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu hinterlassen.