Dienstag, 29. November 2016

Mein Adventskalender

Übermorgen ist es soweit.

Ihr dürft das erste Türchen öffnen.


Wie schon im letzten Jahr habe ich einen Adventskalender gemacht.
Ihr könnt ihn hier nicht finden?
Richtig, denn er ist auf der Seite www.huehnerdapperl.blogspot.de

Vielleicht habt ihr ja Lust mal ´reinzuschauen.

Ich würde mich jedenfalls riesig freuen.

Eure


Sonntag, 27. November 2016

Advent, Advent ein Lichtlein brennt....

Heidanei - wie kommt ihr denn mit dem neuen Dashboard zurecht?
Also ich muss mich erst mal wieder einfinden und ich glaube nicht das ich es besser finde.
Naja...immer mal was Neues.

Heute haben wir unser erstes Kerzerl angezündet. 


Eins im kuscheligen Zuhause und eins im Garten.


Uuups - dann waren es ja schon zwei Kerzen *lach*. Ich hatte so viele Zweige vom Grab abdecken übrig sodass ich noch wunderbar einen Kranz binden konnte.

Wisst ihr das es nur noch 28 Tage bis zum Weihnachtsfest sind?
Die vergehen bestimmt wieder viel zu schnell.

Wir werden den heutigen ersten Advent erst mal ruhig ausklingen lassen.

Euch auch noch einen schönen Abend und eine schöne erste Adventswoche.

Eure

Montag, 21. November 2016

In der Plätzchenstempelei

Plätzchen zu bestempeln macht riesig Spaß.

Vor allem geht es ganz einfach (wenn man weiß wie *lach*) und man hat schnell ein tolles Ergebnis.
Genau das Richtige für mich!







 Von einem Spülschwamm eine Scheibe abschneiden. Diesen mit Lebensmittelpaste tränken.
Nehmt keine flüssige Farbe, die verläuft nur und geht nicht richtig an.

Den Rollfondant etwas dünner ausrollen. Dann kann´s schon los gehen.
Stempel in das Schwammstempelkissen drücken und auf den Rollfondant abstempeln.
Damit das Ergebnis perfekt wird drückt nicht zu fest auf.
Dann den Fondant ausstechen und das Plätzchen damit schmücken.
Ich habe Butterplätzchen damit geschmückt. Zwischen Plätzchen und Fondant habe ich noch eine Schicht erwärmtes Himbeergelee gegeben. So schmecken die Plätzchen nicht zu süß, sondern etwas fruchtiger.

Viel Spaß beim ausprobieren. 
Würde mich freuen wenn ich auch eure Stempelplätzchen sehen würde.

Eure




Montag, 14. November 2016

Weihnachtsbäckerei

Habt ihr schon Weihnachtsplätzchen gebacken.

Ich darf´s ja gar nicht sagen. Psssst.....wir haben schon die ersten aufgegessen :-)

Ich mag´s ja auch nicht, wenn schon im August die ersten Lebkuchen im Supermarkt stehen. Doch da wir im Oktober die Adventseinstimmung im Geschäft hatten mussten natürlich Weihnachtsplätzchen her.

Meine Mutti unterstützt mich da ungemein. Sie hat 6!! verschiedene Sorten für uns gebacken. Eine besser wie die Andere. Gott sei Dank war der große Plätzchenwunsch 
(von Kunden und Personal - hi,hi...) auch dabei. 

KAFFEEPLÄTZCHEN



Das Rezept dazu verrate ich euch jetzt:

250 g Mehl, 50 g Gustin, 1 EL Kakao, 1 TL Backpulver, 125 g Zucker, 1 Ei, 2 Tropfen Bittermandelöl, 1 EL Milch, 125 g Butter

Für die Füllung: 
100 g Kokosfett, 65 g Zucker, 1 TL Kakao, 1 P Vanillezucker, etwas Rumaroma, 1 Ei, 1 EL starker Kaffee, 50 g gemahlene Mandeln

Guß:
100 g Puderzucker, 2 EL Kaffee, 2 EL Butter

Verzierung: 
Mokkabohnen

Aus den angegebenen Zutaten einen feinen Mürbteig zubereiten. Diesen ca. 2 Stunden kühl stellen.  Den Teig dünn ausrollen und mit einer kleinen runden Form Plätzchen ausstechen. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. 10 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen.
Für die Füllung das Kokosfett zerlaufen lassen. Zucker, Vanillezucker, Kakao, Rumaroma, Ei, Kaffee und Mandeln hineinrühren. Einen halben TL dieser Masse auf ein Plätzchen geben und mit einem zweiten Plätzchen zusammensetzen.Den Puderzucker mit dem Kaffee und der zerlassenen Butter glattrühren. Den Guß auf die Plätzchen streichen und mit Mokkabohnen verzieren.



Die angegebene Menge ergibt ca. 50 Plätzchen.
Ich würde euch empfehlen gleich die doppelte Menge zu machen.
 Für gewöhnlich hat man leider nicht lange davon - hi,hi....

Eure

Montag, 7. November 2016

gehäkeltes Lebkuchenhaus

Von Zeitschriften kann ich ja nie genug haben.
Schon Ende September habe ich die Augen nach den ersten Weihnachtsausgaben offen gehalten (natürlich war das viel zu früh!).
Vieles wiederholt sich ja irgendwie wieder, doch irgendwie habe ich das Gefühl das ich jedes Jahr aufs neue Inspirationen brauche.

Gerade beim häkeln freue ich mich auf eine Anleitung. 
Freestylehäkeln liegt mir nicht immer ganz so. Da sind schon die tollsten Werke ´rausgekommen.
So habe ich mich gefreut, als ich in der Weihnachtsausgabe der Landidee ganz süße Häkelnanleitungen gefunden habe.



Die Anleitung ist wirklich simple und ganz einfach erklärt.


Neben dem süßen Häuschen gibt es auch noch Anleitungen für Herzen und Zuckerstangen.

Ich häkeln dann mal weiter ;-)


Eure